Das (s)achte Weltwunder

September 21, 2017

Im Grenzgebiet Südböhmen-Oberösterreich lässt sich das (s)achte Weltwunder erwandern bzw. erradeln: Der Schwarzenbergsche Schwemmkanal. Mehr als 52 Kilometer lang, ermöglichte er das Schwemmen von Holzscheitern über die innerkontinentale Wasserscheide hinweg. Je nach Preislage gelangten die geschlagenen Holzscheiter zur Moldau und von dort Richtung Hamburg oder über die Mühl zu Donau, von wo sie gen Wien gelöst wurden. Der Kanal ist ein Ergebnis einer Energiekrise, die die Schwarzenberger für sich zu nutzen wussten. Lange im Nahbereich des Eisernen Vorhangs gelegen, erfährt das noch immer fiunktionstüchtige Bauwerk eine stufenweise Revitalisierung. Und es lässt sich dem Kanal folgend wunderbar wandern bzw. radeln. Schwarzenbergscher Schwemmkanal_by_Nadja Meister_IMG_8371Schwarzenbergscher Schwemmkanal_by_Nadja Meister_IMG_8371

Schwarzenbergscher Schwemmkanal_by_Nadja Meister_IMG_8356Schwarzenbergscher Schwemmkanal_by_Nadja Meister_IMG_8356

mehr zum Thema:

Wikipedia-Artikel - Deutsch

Radroutenhinweise

Kanalinfo (Tschechisch)

Nadja Meister Fotostrecke zum Schwarzenbergscher Schwemmkanal


Archiv
Januar Februar März April Mai Juni Juli (1) August (3) September Oktober November Dezember
Januar Februar März April Mai Juni (3) Juli (1) August (1) September Oktober November Dezember
Januar (1) Februar (1) März (1) April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember (1)
Januar Februar März (1) April Mai Juni Juli August (1) September (1) Oktober (2) November (1) Dezember (1)
Januar (2) Februar (1) März April Mai (1) Juni (1) Juli August September Oktober (1) November Dezember (1)
Januar (1) Februar März April (1) Mai Juni Juli August September (1) Oktober (1) November (1) Dezember